Link verschicken   Drucken
 

Berichte der Ü32

Spielbericht FC Wacker Neustadt vs. SV Borussia Hannover

vom 13.09.2019

 

Unsere Ü32 hat auch das dritte Auswärtsspiel gewonnen. Mit 4:1 konnte der Aufsteiger FC Wacker Neustadt am vergangen Freitag bezwungen werden.

Hierbei reichte eine starke erste Halbzeit um die Weichen für den Sieg zu stellen. Klar überlegen ging die Ü32 in der 20 Minute in Führung. Michael Kummer setzte sich im Laufduell auf der Außenbahn durch und legte den Ball quer auf den mitgelaufen Achour. Der umkurvte noch einen Abwehrspieler und netzte zum 0:1 ein. Der Gastgeber aus Neustadt agierte nahezu ausschließlich mit langen Bällen die entweder von der Abwehr oder Torwart Andre Soltau mühelos abgefangen wurden. Außer in der 25. Minute. Hier fand plötzlich ein langer Ball durch den Kopf eines eigenen Mitspielers und über den herauslaufenden Keeper den Weg ins Tor – Ausgleich. Nach diesem unglücklichen Gegentreffen ging es jedoch weiter mit Einbahnstraßenfussball Richtung Tor der Gastgebers. In der 35 Minute brachte Daniel Simunovic die Borussen dann wieder in Führung. Nach einer Ecke zeigte Simunovic seine Kopfballstärke und drückte den Ball zum 1:2 über die Linie. Gute Chancen das Ergebnis weiter auszubauen wurden bis zur 44. Minute teils fahrlässig ausgelassen. Dann jedoch setzte Stefan Schwarze bei einem abgefangenen Schuss nach und spitzelte den Ball zum 1:3 Halbzeitstand ins Tor.

Nach der Halbzeit wurde es dunkel. Dagegen konnte auch das schwache Flutlicht in Neustadt kaum etwas ändern. Im trüben Licht brauchten die Borussen entsprechend lange, um das Spielgerät und wieder ins Spiel zu finden. Gegen die anrennenden Neustädter ließ die Abwehr unserer Ü32 an diesem Abend jedoch nichts mehr anbrennen. Souverän wurde der Vorsprung verteidigt. In der 89. Minute führte dann ein Eckstoß nach einem der wenigen Entlastungsangriffe zur Entscheidung. Der Ball wurde scharf in den Fünfmeterraum auf Höhe des ersten Pfostens gespielt. Spieler-Trainer Christian Göhler lief hinein und konnte den Ball zum Endstand von 1:4 einschieben.

Aufstellung: Soltau, Erfurt, Göhler (55. Aunitz), Simunovic, Zerbian, Rittner, Hoisl (60. Schulze), Schwarze M., Achour (65. Sauer), Kummer, Schwarze S.

Nächste Woche, am 22.09.2019 um 11 Uhr, empfängt unsere Ü32 den bisher ungeschlagenen MTV Engelbostel. Hier gilt es endlich die Heimschwäche (zwei Heimspiele = zwei Niederlagen) abzustellen und auch im Borrussenparkt Punkte einzufahren.

 

Spielbericht SV Borussia Hannover vs. TSV Stelingen

vom 18. August 2019

 

„Das ist eine Woche zum abhaken“ dachten sich nach dem Spiel am Sonntag alle Spieler der Ü32. Denn nachdem man bereits am Mittwoch mit desolater Leistung aus dem Pokal geschossen wurde (6:1 Niederlage gegen den Skripski FK), gab es in der ersten Halbzeit gegen Stelingen einen Nachschlag in Sachen „Pleiten, Pech und Pannen“.

Der ein oder andere Zuschauer rieb sich beim Blick auf den Halbzeitstand verwundert die Augen. 0:4 aus Sicht der Borussen - das gab es bei den sonst so souveränen Oldies noch nicht.

Der Grund: Borussia ließ zu viel Raum zum Kombinieren, vergab leichtfertig aussichtsreiche Torchancen und zeigte vor allem eine Horrorbilanz bei der Fehlpassquote. Stelingen hingegen wirkte spritzig, spielte ein hohes effektives Pressing und nutzte gefühlt mehr Torchancen eiskalt aus, als sie eigentlich hatten. In beiden Pflichtspielen bekamen die Borussen mehrere Tore, die man sonst wenn überhaupt nur einmal in der Saison bekommt.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht. Nach dem Motto „Alles oder Nichts“ kämpften sich die Borussen zurück ins Spiel und konnten in der 47. Minute auf 1:4 verkürzen (Michael Kummer). Ein Doppelpack von Stefan Schwarze in der 53. und 60. Minute ließ dann sogar noch einmal auf ein Wunder hoffen. Mit hoher Laufbereitschaft und spielerisch guten Aktionen drängten die Borussen auf den Ausgleich. In der 68. Minute schob Michael Kummer den Ball über die Linie - stand jedoch leider im Abseits. In der 75. Minute köpfte Hendrik Kuhn nach einer Ecke den Ball wuchtig aufs kurze Ecke – ein Stelinger Abwehrspieler kratzte den Ball aber von der Linie. In der 82. Minute knallte Dennis Stetzkowski das Leder aus 20 Metern in Richtung Winkel – der Torwart parierte aber glänzend. Der Ausgleichstreffer wollte an diesem Tag nicht mehr fallen und so verlor die Ü32 am Ende knapp mit 3:4.

 

Aufstellung: Soltau, Erfurt, Aunitz, Simunovic, Göhler, Kuhn, Rittner (46. Jork), Achour (75. Stetzkowski), M. Schwarze, S. Schwarze, Kummer.

 

Am nächsten Sonntag (25.08.) um 11 Uhr geht die Ü32 bei der SG 74 wieder auf Punktejagt.

Spielbericht TSV Mühlenfeld vs. SV Borussia Hannover

vom 11. August 2019

 

Auf einem Rasen, der die Bezeichnung „Teppich“ mehr als verdient hat, und bei bestem Fußballwetter startete unsere Ü32 mit einem 5:3 Sieg beim TSV Mühlenfeld in die Saison.

Stefan Schwarze brachte hierbei die Borussen bereits in der 15 Minute mit 1:0 Führung. Kurz vor der Halbzeit konnte der Gastgeber jedoch durch einen „fragwürdigen“ Strafstoß ausgleichen. Nach der Halbzeit gaben die Borussen den Ton an. In der 58 Minute erkämpfte sich Stefan Schwarze auf der rechten Außenbahn den Ball und flankte auf dem im 16er freistehenden Michael Kummer. Der nahm den Ball direkt ab und ballerte das Spielgerät sehenswert zum 2:1 in die Maschen. Nach dem Tor hatten die Borussen das Spiel im Griff, vergaben jedoch kläglich zwei Großchancen um die Führung auszubauen. Und so kam es wie es kommen musste - nach einer Ecke gleichte Mühlenfeld überraschend aus (69. Minute). In der nun wieder offenen Partie konnte jedoch erneut Michael Kummer in der 75. Minute zum 3:2 einnetzen. Die Freude über die Führung hielt jedoch nur 3 Minuten. Nach einem langen Ball setzte sich ein Gästestürmer geschickt durch und gleichte mit einem satten und platzierten Schuss zum 3:3 aus. Auf beiden Seiten ergaben sich nun Torchancen im Minutentackt. In der 86. Spielminute setzte sich Stefan Schwarze im Laufduell durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stefan Aunitz im zweiten Versuch zum 4:3. In der Nachspielzeit konnte Michael Kummer mit seinem dritten Treffer an diesem Tag sogar noch auf 5:3 erhöhen und machte damit den Deckel drauf.

 

Aufstellung: Soltau, Erfurt, Simunovic, Aunitz, Göhler (55. Rittner), Kuhn, Achour, Stetzkowski (72. Sauer), Schwarze M. (34. Scheel), Schwarze S. (89. Shalhoub), Kummer

 

Nach diesem Sieg folgt eine englische Woche für unsere Ü32. Am Mittwoch den 14.08. geht es zum Pokalspiel um 19 Uhr gegen Srpski FK (auf dem Gelände von Sparta Langenhagen) und am Sonntag den 18.08. ist der TSV Stelingen zu Gast im Borussenpark (Anstoß 11 Uhr).

Spielbericht SV Borussia Hannover vs. SC Ayyildyz

vom 09. September 2018

 

Am Sonntag konnte unsere Ü32 endlich, beim 4:4 gegen den SC Ayyildiz, den ersten Punkt einfahren. In einem wie erwartet hektischen und von vielen Diskussionen geprägten Spiel lagen unsere Borussen bereits nach 25 Minuten mit 0:2 (durch einen Handelfmeter sowie einen direkt verwandelten Freistoß) zurück. Tobias Schwulera und Hendrik Kuhn konnten den Rückstand jedoch bis zur Pause ausgleichen. Nach der Halbzeit bekommt der Gast erneut einen Strafstoß zugesprochen. Gleichzeitig erhält Torwart Slawo Klabis wegen Notbremse die Rote Karte. Der fällige Elfmeter wird sicher zum 3:2 verwandelt. In Unterzahl kämpfen sich unsere Borussen zurück und können durch Frank Schwulera ausgleichen. Die Freude hielt jedoch nicht lange. Kurz nach dem Ausgleich geht der SC Ayyildiz nach einer Ecke wieder in Führung. Doch erneut ist es Frank Schwulera der sehenswert per Seitpfeilzieher für den Ausgleich und gleichzeitig Endstand von 4:4 sorgt.

Bruno Soltau nach dem Spiel: In der Kabine war die Stimmung im Keller. Das liegt zum einen daran, dass wir das Ding auch in Unterzahl hätten gewinnen müssen. Zum anderen aber leider auch am Verhalten einiger Spieler unseres heutigen Gegners. Da sind einzelne Spieler – um es höflich zu formulieren – echt unangenehm und hitzköpfig.

Andre Soltau: Ich glaube dass wir jetzt endlich in der Liga angekommen sind und bei unseren Stürmern der Knoten geplatzt ist. Wenn wir jetzt noch ein paar kleine Fehler abstellen und weiter unsere Torchancen nutzen, werden wir in den kommen Spielen weiter Punkte sammeln. Zur Winterpause werden wir nicht mehr auf einem Abstiegsplatz stehen, versprochen!

Bereits am kommenden Freitag um 19 Uhr geht es für unsere Ü32 beim TSV Stelingen weiter auf Punktejagd.