Link verschicken   Drucken
 

Hallo Borussia

Auf ein Wort
 

 

Hallo Borussia

Saisonende- viel Freude und große Trauer!
 
Es ist leider nicht gut gegangen, der Abstieg der 1. Herren aus der Bezirksliga konnte nicht verhindert werden.Guido Schustereit hat nach der Übernahme der Mannschaft im Februar einen tollen Job gemacht und allen Borussinnen und Borussen große Hoffnung auf einen Nichtabstiegsplatz vermittelt.

 

Unsere Aufholjagd war enorm und natürlich sehr kräftezehrend, bedingt auch durch die vielen Nachholspiele. Wir hatten acht Spiele in Folge nicht verloren, aber leider haben die Mitkonkurenten um den Abstieg auch gepunktet.Und dann ging das entscheidende Spiel in Obernkirchen verloren.Die Kraft und auch der Wille waren wohl weg.

 
Aber das Leben geht weiter.In der Kreisliga wird auch guter Fußball gespielt und unser Ziel kann nur der Wiederaufstieg sein.Guido Schustereit wird es bestimmt gelingen, ein schlagkräftiges Team zu formen.
 
Aber so ist das im Leben. Der Verein kann sich auch über ganz herausragende Erfolge freuen.
 
Fange ich mit den Alten Herren an.Im Relegationsspiel gegen 74 wurde ein Sieg eingefahren und damit auch der Aufstieg in die Eliteliga der Ü 32, der Kreisliga, gefeiert.Einen großen Glückwunsch an die Mannschaft und das Team Bruno und Andre Soltau.
 
Besonders stolz bin ich auf die Erfolge der Jugend.Die C-Jugend hat nach einer tollen Saison und einem spannenden „Endspiel“ den Aufstieg in die Kreisliga geschafft. Die D- Jugend ist Meister geworden, genauso wie die E- Mädchen. Allen Jungen und Mädchen und den beteiligten Trainern Volker Schuberkis, Sany Kirchhoff, Fred Sulewski und sowie deren Teams herzlichen Glückwunsch.
 
Unsere Jugendarbeit kann sich wirklich sehen lassen, es wird im nächsten Jahr auch wieder eine B- Jugend geben. Wenn wir viele Spieler halten können, ist mir um die sportliche Zukunft des Vereins nicht bange.
 
Aber jetzt ist erst mal Pause angesagt.Nach unserem Vereinsturnier am 23.Juni ab 12.00 Uhr, zu dem ich alle Borussinnen und Borussen sowie Freunde einlade, kehrt auf unserer Anlage Ruhe ein.Ich wünsche allen Spielerinnen und Spielern, den Trainern und Betreuern,allen Mitgliedern und im Verein Engagierten einen schönen Sommer und gute Erholung.
 
Wer es ohne Borussia aber nicht aushalten kann, sollte sich mal unsere neue Bouleanlage anschauen.Was Baumeister Fritz Degener und seine Helfer aus der Boulegruppe und der Altherrenschaft geleistet haben, ist enorm.
 
Dieter Schwulera